letzte Aktualisierung: 28.11.2019  1. Herren


Hier der Hallenplan zum Download....

Dateidownload
Hallenplan 2019

Herbstmeistertitel für die 1. Herren

Mit einem hartumkämpften 9:7 Heimsieg am Mittwochabend über Wölpinghausen sicherten wir uns am letzten Hinrundenspieltag die Herbstmeisterschaft in der 2. Bezirksklasse Staffel 7. Damit blieben wir ungeschlagen und haben nur ein Unentschieden zu verbuchen.

Zum fünftenmal von 8 Spielen musste das Abschlußdoppel die Entscheidung bringen. Dieter und Ingo konnten aber recht locker mit 3:0 den Sack zu machen.  Die beiden blieben deshalb mit einer Bilanz von 12:0 in der kompletten Hinrunde ungeschlagen.

Matchwinner diese Mal war das fehlerfreie obere Paarkreuz mit vier Siegen von Dieter und Marco. Aber die drei gewonnen Doppel waren natürlich auch extrem wichtig.Die beiden fehlenden Punkte steuerten Heinrich und Ingo bei.

Bereits am 08.01. startet die Hinrunde wieder für uns.


1. Herren siegt nach 3,5 Stunden im Mittwochabendkrimi

Darsteller waren bei dieser spannungsgeladenen Partie Borstels

1. Herren und die fünfte Mannschaft vom TSV Algesdorf.

Das dieses ein schweres Spiel für uns werden wird, haben wir trotz aktueller Tabellensituation, die klar für uns sprach, im Vorfeld schon geahnt. Und genauso kam es.

Aus den Doppeln gingen wir mit 2:1. Das war schon mal ein guter Anfang. Nur Marco und Karsten mussten Ihren Gegner zum Sieg gratulieren.

Im oberen Paarrkreuz gingen wir dann mit Niederlagen von Dieter und Marco leer aus und es stand 2:3

Ganz anders machten es Ingo und Andreas in der Mitte. Beide gewannen Ihre Spiele mit 3:0 und drehten die Partie auf 4:3.

Im unteren Paarkreuz dann nichts Zählbares für uns mit Niederlagen von Karsten und Heinrich.

Das gleicht das obere Paarkreuz dann mit zwei starken Siegen zum 6:5 für uns aus.

Danach folgt ein Sieg von Ingo mit tatkräftiger Unterstützung der TT-Glücksfee. Andreas verliert in fünf Sätzen gegen Dewenter. 7:5 Zwischenstand. Karsten verliert nach gutem Kampf und sehr viel Pech gegen Harmening. Heinrich sichert dann aber mit einer bärenstarken Leistung mit seinem Sieg gegen M. Alkerdi das Unentschieden.

Erst im Abschlussdoppel konnten Dieter und Ingo den knappen Sieg dingfest machen.

Hier wurde der erste Satz noch klar verloren, aber letztendlich nach fünf Sätzen und sehr guten Vorhandbällen von Ingo konnten konnte der knappe Sieg bejubelt werden.

Das war das erwartet harte Stück Arbeit mit einem guten Ende für uns. Bereits zum vierten Mal in der Vorrunde musste das Abschlussdoppel die Entscheidung bringen.

Das letzte Hinrundenspiel bestreiten wir am kommenden Mittwoch zuhause gegen Wölpinghausen. Bis dahin stehen wir erst mal auf dem ersten Tabellenplatz und hoffen dass das so bleibt.....

1. Herren gewinnt das Spitzenspiel

Am Sonntagvormittag empfingen wir um 11Uhr den Tabellenführer aus Hohenrode zum fälligen Punktspiel in Rolfshagen.

Wie immer, wenn die Wesertaler zu Gast sind, gab es kleine verbale Schlagabtausche und viele Sachen zum Lachen.

Wir erwischten einen Traumstart. Alle drei Doppel konnten wir auf der Habenseite verbuchen und führten somit 3:0.

Das obere Paarkreuz dann ausgelichen mit Sieg von Marco und Niederlage von Dieter. Die Mitte dann ebenfalls ausgeglichen. Ingo gewinnt gegen Kerknawi und Andreas muss Gölzer zum Sieg gratulieren. 5:2 Zwischenstand. Unser unteres Paarkreuz dann ebenfalls ausgeglichen zum 6:3. Karsten gewinnt und Heinrch verliert. Dann folgen leider drei Niederlagen von Dieter, Marco und Ingo zum zwischenzeitlichen 6:6. Unser komfortabler Vorsprung hatte sich damit in Luft aufgelöst. Karsten und Andreas machen es dann aber top und gewinnen beide ihr Einzel zum 8:6 für uns.

Das Unentschieden war damit gesichert.

Heinrich verliert dann trotz guter Leistung sehr knapp sein zweites Spiel und somit musste das Abschlußdoppel das Spiel entscheiden.

Dieter und Ingo behalten ihre weiße Doppelweste und sichern mit ihrem Sieg den 9:7 Heimerfolg. Wie knapp es letztendlich war zeigt dass die Gäste nach Sätzen sogar gewonnen hätten. Ein paar Fachsimpeleien mussten bei Kaltgetränken natürlich mit den netten Gästen noch stattfinden. Dankeschön auch an Teresa, Elsbeth, Colette und Thorben für die Unterstützung. Am Mittwoch geht es für uns dann erneut mit einem Heimspiel weiter. Zu Gast ist der TSV Algesdorf V.......

Christine und Ingo sind Vereinsmeister 2019


Am Samstagmittag fanden sich 17 aktive Spielerinnen und Spieler in der Rolfshäger Sporthalle ein, um die Vereinsmeister in sehr spannenden Spielen zu ermittteln. Leider ließ die momentan kursierende Erkältungswelle nicht mehr Anmeldungen zu.

Da Heinrich als Organisator dieses Jahr nicht zur Verfügung stand, kümmerten sich Dieter, Teresa und Carmen um einen reibungslosen Ablauf des Turniers.

Die drei gemeldeten Damen spielten Ihre Vereinsmeisterin im Modus "Jede gegen jede" aus. Hier wurde Christine ohne Satzverlust neue Vereinsmeisterin. Zweite wurde Teresa und dritte Carmen.

Bei den Herren wurden zwei Viergruppen und zwei Dreiergruppen gebildet und jeweils die ersten beiden kamen weiter. Das Hauptfeld sah wie folgt aus:

Letztendlich blieb Ingo als Vereinsmeister übrig.

Besonders zu erwähnen war der Sieg im Viertelfinale von Alexander über Dieter. Das konnte man nicht unbedingt so erwarten, aber der Youngster spielte sehr sicher und konzentriert und konnte das Spiel für sich entscheiden.

Natürlich gab es noch das gemischte Doppel, welches durch Losentscheid gebildet wurde.

Hier hatten zum Schluß Dieter und Alexander die Nase vorn.

Zweite wurden Marco und Justin. Gemeinsame Dritte wurden Ingo und Justus sowie Michael B. und Sebastian.

Zwischendurch, mittlerweile feste Größe, war die Stärkung mit wagenradgroßen Pizzen, die auch dieses Jahr vom Überschuss aus dem von  Christine initiierten Frauenturnier finanziert wurden. Alles in allem wieder eine gelungene runde Veranstaltung.

Weiter Fotos sind in der Bildergalerie zu finden.



Punktspiel 2. Damenmannschaft

Am Samstagnachmittag hatten wir die 2. Mannschaft der Nachbarn vom SC Deckbergen-Schaumburg zu Gast. Die Gegnerinnen hatten ein zeitlich dichtes TT-Wochenende zu absolvieren; hatten sie doch schon am Vorabend bis kurz vor Mitternacht gegen Steinbergen in der Halle gestanden und 6:8 verloren.

Bei uns fehlte dieses Mal Daniela, die bei einem Jubiläumsklassentreffen weilte. Sie wurde durch Annika vertreten, die auf Position 1 rückte.

Unsere Doppelaufstellung erwies sich als folgenschwerer Fehler, hatten wir doch mit Silke und Carmen, sowie mit Annika und Christine zwei nicht eingespielte Doppel gemeldet und uns davon mehr erhofft.

Nach allgemein nicht erwähnenswerter Vorstellung lagen wir 0.2 hinten.

Im Folgenden gewannen Annika gegen C. Bredemeier und Christine gegen H. Varenholz jeweils mit 3:1. Carmen unterlag I. Homeier und Silke musste Birte Bredemeier nach 5 hart umkämpften Sätzen zum Sieg gratulieren.

Wir lagen nun 2:4 hinten, doch es begann eine tolle Aufholjagd und wir gewannen 6 Spiele in Folge, jeweils in 3 oder 4 Sätzen und machten den Sack mit 8: 4 gegen Deckbergen-Schaumburg zu!

Mit einer kämpferischen und geschlossenen Mannschaftsleitung, mit positiver Einstellung und guten strategischen Tipps, durch unsere männlichen Zuschauer Marco und Dieter, haben wir uns mit 2 wichtigen Punkten belohnt!

Mit unseren Zuschauern ließen wir uns den, von Erich Farr gesponserten Sekt und die Leckerlis unseres Buffets schmecken. Die Deckbergerinnen hatten es eilig und verschwanden ohne ein gemeinsames Gläschen aus der Halle.

Mit 7:5 Punkten stehen wir jetzt auf dem 7. Rang; es folgen mit Halvestorf und Bad Münder noch zwei schwere Gegner. Gegen Fischbeck und Bad Münder 2 ist einiges drin.

Also, alles offen und Luft nach oben! :-)

Am 13.11. haben wir um 20 Uhr den Tabellenvorletzten TSC Fischbeck an eigenen Tischen zu Gast.

(Bericht von Christine)


Hier mal etwas ohne vordergründig sportlichen Hintergrund....

Die beiden Damenmannschaften mit Elsbeth beim Abendessen in der Jägerkaserne Bückeburg......


1. Herren verliert knapp mit 7:9 im Pokal

 

Mit Algesdorf 1  hatten wir am Mittwochabend die höchst spielende Mannschaft zum Pokalspiel in Rofshagen zu Gast.

Und die Oberligamannschaft von Algesdorf kam auch mit einer schlagkräftigen Truppe in Form von Position 1,2, 4 und 6.

In Namen Lars und Jörn Petersen, Patrick Schöttelndreier und Jonas Buth. Auch zahlreiche Zuschauer waren in die Sporthalle gekommen. Vielen Dank schon mal an dieser Stelle für die tolle Unterstützung.

Teilweise waren hier zwischen den Akteuren viele hundert Bilanzpunkte Unterschied, welche aber durch das Reglement durch Punktvorgabe ausgeglichen wurden. An diesem Abend startete jeder Satz mit 6:0 für uns.

Am Ende hiess es dann 7:9 gegen uns. Drei der vier Borsteler Spieler konnten die Algesdorfer ärgern und nur Ingo blieb leider sieglos.

Spitze war hier Dieter mit drei Einzelerfolgen. Auch Marco und Andreas glänzten mit jeweils zwei Siegen.

Wie heisst es immer so schön? Da war mehr drin.....

Mit der sympathischen Oberligatruppe aus Algesdorf und den Fans gab es natürlich nach dem Spiel noch einige Kaltgetränke,

die Andreas noch anlässlich seines Geburstages mit in die Halle brachte.

Am kommenden Montag geht es dann in der Punktspielrunde weiter.

Ein Auswärtsspiel bei der Spielgemeinschaft Pollhagen/Nordsehl/Lauenhagen ist angesagt.

 




                                                                     ( Fotos von Christine )

 


2. Sieg der 2. Damen gegen den VfL Hameln


Die Freude war groß bei den Damen der 2.Mannschaft, als Carmen nach 4 Stunden Spieldauer und fünf 5-Satz Spielen den 8. und somit entscheidenden Punkt holte.

Nach beiden gespielten Doppeln hieß es unentschieden. Christine/Silke gewannen ihr Spiel und Carmen/Daniela verloren im letzten Satz nur knapp.

Punkt für Punkt sammelte sich an, denn Christine, Carmen und Silke gingen als Sieger vom Tisch.

Daniela gewann 2 Sätze, zeigte dann aber Nerven und verlor im 1.Spiel.

So stand es zwischenzeitlich 4:2, was nach Siegen von Christine und Carmen zu einem 6:2 ausgebaut wurde.

Silke und Daniela verloren ihre Partien und so kam Hameln auf 6:4 heran.

Dann wurde es nochmal spannend.

Christine gewann ihr 3. Spiel, Silke verlor – also neuer Spielstand 7:5

Auf Carmen war dann wie immer Verlass. In 3 Sätzen fuhr sie den Sieg für uns ein.

So kann man lustigerweise zusammenfassen, dass wir nach dem FÜNFTEN Spiel mit FÜNF FÜNF-Satz Spielen und FÜNF Zuschauern mit FÜNF zu FÜNF Punkten auf dem FÜNFTEN Tabellenplatz stehen.

…. Und natürlich gab es Sekt nach dem Spiel, nein……keine FÜNF Flaschen ;))         

(Bericht von Daniela)













Die fünf Zuschauer  :-)


Premiere beim TTC Borstel......

Der erste Spielbericht in Gedichtform....


Spiel 2. Damen in Kirchbrak


Wo liegt eigentlich Kirchbrak?,  

haben wir uns vor dem Spiel gefragt…  


wir brauchten jedoch nichts zu erkunden,  

Silkes Navi hat es gleich gefunden.


Im Doppel hat es mit Remis begonnen,  

eines wurde verloren und eines gewonnen.


Dann schlug fortan Christines Stunde,

sie überzeugte gekonnt in jeder Runde.  


Auch Carmen war stark - es kam an ihr keiner vorbei,  

sie holte ebenfalls der Punkte 3.


Daniela und Silke „stets bemüht“ :-))  

die Köpfe haben rot geglüht  


doch heute sollte es nicht sein,  

der Gegner fuhr die Punkte ein.


So ist am Ende dann geblieben,  

ein für uns akzeptables Unentschieden.


Mit Sekt gefüllt wurden die Gläser,  

zum Abschluss gab es noch Kuchen an der Weser.


( Poetin war hier Daniela )



Pokalauslosung....

mit interessantem Spiel für die 1. Herren....  :-)




1. Herren bleibt ungschlagen

Auch im vierten Spiel bleiben wir ungeschlagen. Da es nun auch das vierte Spiel in Bestbesetzung ist, kann man schon von einer kleinen Serie sprechen. Sonst sind wir doch mehr von Verletzungspech geplagt.

Mit zwei Autos reisten wir also am Montagabend nach Ohndorf zum Auswärstspiel bei der Spielgemeinschaft Rehren/Ohndorf.

Da unsere Nummer zwei Marco sich nicht im Stande fühlte das Spiel ohne vorher etwas zu essen durchzuführen, fuhr das Auto mit den Kathrinhägern vor dem Spiel erst noch ein amerikanischen Restaurant mit Autoschalter an. Wir scheuten keine Mühe bestmögliche Voraussetzungen zu schaffen. Auch die Vollsperrung der B65 konnte ins nicht wirklich aufhalten und so erreichte man kurz vor Spielbeginn die Sporthalle.

Da Marco durch die Kohlenhydrate der drei Burger etwas beruhigt war, konnte eigentlich nichts mehr schief gehen.

Das Spiel lief nach drei gewonnenen Doppeln dann auch sehr gut für uns. Nur Heinrich musste seinem Gegner im Einzel zum Sieg gratulieren.

Am Ende hieß es 9:1 für uns und das gemeinsame Bier mit den netten Gastgebern schmeckte noch noch mal so gut.

Jetzt haben wir in der Punktspielrunde erstmal vier Wochen Pause.

Im Pokal haben wir mit Algesdorf 1 ein sehr interessantes Los gezogen. Die Chance gegen Oberligaspieler zu spielen hat man ja doch eher selten. Mal schauen in wie weit uns sechs Punkte Vorsprung helfen. Vielleicht das eine oder andere Spiel zu gewinnen.



Schnelles Spiel der 1. Herren

Nach den ersten beiden knappen Punktspielen über die volle Distanz machte es die erste Herren am Mittwochabend besser.

Die dritte Mannschaft von Rinteln-Todenmann hatte dieses mal nichts entgegenzusetzen und wurde mit 9:0 geschlagen

Bereits um 21:15 Uhr wurden die Schläger aus der Hand gelegt. Das Satzverhältnis von 27:4 unterstreicht das Kräfteverhältnis an diesem Abend noch einmal.

Bereits am kommenden Montag geht es mit dem Auswärtsspiel bei der Spielgemeinschaft Rehren/Ohndorf weiter.


2.Damen in Bergkrug ( 5:8)


Leider konnte die 2. Damen beim Spiel gegen Bergkrug nicht an ihren Sieg von letzter Woche anknüpfen. Der Start mit beiden verlorenen Doppeln verhieß schon am Anfang nichts Gutes. Christine, die leicht gehandicapt mitTapeband an den Start ging und Silke gewannen ihre ersten Einzel, Carmen und Daniela leider nicht, wobei Carmen gegen Nadine Klose in den Sätzen immer nur knapp das Nachsehen hatte. Das feucht warme Wetter draußen machte uns auch in der Halle zu schaffen. Es mussten immer wieder kurze „Handtuchpausen“ eingelegt werden.

Die zweiten Einzel waren dann leider eine Kopie der ersten, bei denen Christine erneut die Nase vorn hatte im Spiel gegen Nadine Klose und dieses nach 4 Sätzen für sich entscheiden konnte und Silke gegen Kirsten Busche ebenfalls den Punkt einfuhr. Daniela gelang an diesem Abend nicht viel (darf ich schreiben, denn der Beitrag ist von mir 😉) und so verlor sie auch ihr zweite Spiel ziemlich eindeutig gegen Isrun Speer . Carmen versuchte gegen Verena Hahn mit allen Mitteln das Ruder noch einmal rumzureißen, unterlag aber im 5.Satz.

Weiter ging es mit einem Sieg von Christine gegen Kirsten Busche und dann einem Krimi gegen Nadine Klose in 5 Akten mit Silke in der Hauptrolle, die dank tollem Kampf und einem 11:9 am Ende die Bühne als Siegerin verließ. Die anschließende Niederlage von Daniela gegen Verena Hahn brachte dann um 23:30 Uhr den 8.Punkt und somit den Sieg für Bergkrug.

Obwohl wir müde und erschöpft waren, die Halle abgeschlossen wurde und die Turmuhr Mitternacht schlug, ließen wir es uns auch diesmal nicht nehmen, noch ein kleines Schlückchen Sekt  - diesmal unter freiem Himmel – zu uns zu nehmen.

(Bericht von Daniela)

1+5  bei der 2. Herren

Am Mittwochabend gabe es wohl in der Borsteler Vereinshistorie ein absolutes Novum. Sage und schreibe 5 Ersatzspieler/innen brauchte die 2. Herrenmannschaft, vertreten allein durch Dirk, zur Komplettierung der Mannschaft.

Foto von Marco


Zum fälligen Heimspiel gegen Wölpinghausen 2 spielten Kathrin, Carmen, Sebastian, Justin und Raphael Ersatz.

Man gab sich letzlich nach harter Gegenwehr mit 4:9 geschlagen. Die Uhrzeit von 23Uhr für das Ende sagt auch schon einiges aus.

Herren wieder über die volle Distanz....

 

Zum zweiten Mal in Folge mussten wir über die komplette Länge eines TT-Spiels gehen. Am Montagabend waren wir bei der Turnerschaft Rusbend zu Gast und starteten erneut mit 2:1 aus den Dopppeln. Nur Heinrich und Andreas mussten nach sehr knappen Spiel Ihren Gegnern zum Sieg gratulieren. Marco und Dieter

bauen dann diese Führung relativ sicher gegen Thiem und Schönemann zum 4:1 aus. Unsere Mitte dann ausgeglichen mit Sieg von Ingo und Niederlage von Andreas. Unten das gleiche Ergebnis mit Sieg von Karsten und Niederlage von Heinrich. 6:3 für uns. Das war schon mal nicht schlecht. Im oberen Paarkreuz gewinnt Marco auch sein zweites Spiel und Dieter gibt einen Zähler ab. Dann eine Serie von Niederlagen von Ingo, Andreas und Karsten. Plötzlich steht es 7:7

Heinrich hat dann aber gegen Ulbrich recht sicher die Nase vorn und sichert uns einen unentschieden, welches noch im Abschlußdoppel in einen Sieg umgewandelt werden könnte. Dieter und Ingo gelingt dieses auch nach fünf sehr umkämpften Sätzen zum Schluß sehr knapp. Aber ergal, die beiden Punkte nehmen wir aus Rusbend mit. :-)

Dieser 9:7 Auswärtssieg beschert uns mit Hespe zusammen den zweiten Tabellenplatz. Jetzt geht es erst am 09.10. mit dem Heimspiel gegen Todenmann-Rinteln an eigenen Tischen weiter........


Erster Sieg im zweiten Spiel für die 2. Damenmannschaft

Am Donnerstag ging es für uns zur Reserve des TSV Steinbergen. Es sollte ein langer Abend werden...
Nach den Doppeln stand es ausgeglichen, Carmen und Daniela mussten den Steinbergerinnen gratulieren, Christine und Silke freuten sich über das erste gewonnene Doppel in der Bezirksliga.
Danach folgten 5 Siege für uns zum Zwischenstand von 6:1. Steinbergen verringerte unseren Vorsprung auf 6:3, Daniela (als einzige ungeschlagen gegen Steinbergen) erhöhte zum 7:3.
Den Punkt zum Endstand von 8:4 konnte Silke nach einem knappen Fünfsatzspiel holen.
Insgesamt gingen sechs Spiele über fünf Sätze, sodass wir deutlich über drei Stunden spielten.
Nach dem Spiel schmeckten trotz der späten Stunde Sekt und Quiche sehr lecker.
Vielen Dank an unsere Unterstützer in der Halle!
Das nächste Spiel ist bereits am Montag in Helpsen gegen Bergkrug
.

( Bericht von Silke Focke)

Punktgewinn oder Punktverlust?


Am Mittwochabend hatten wir unsere Sportsfreunde vom TSV Hespe II in Rofshagen zu Gast. Vom Papier her gleich ein schwerer Gegner.

Das sollte sich dann auch in der Praxis herausstellen. Wir waren aber mit kompletter Mannschaft angetreten und hatten vor dagegenzuhalten.

Aus den Doppeln gingen wir mit 2:1. Dieter und Ingo, sowie Marco und Karsten gewannen Ihre Doppel. Nur Andreas und Heinrich zogen den Kürzeren.

Das obere Paarkreuz dann ausgeglichen mit Sieg von Dieter gegen Nötzel und Niederlage von Marco gegen Zinke.

Die Mitte mit Andreas und Ingo dann leider nichts Zählbares.

3:4 Zwischenstand

Das untere Paarkreuz dann ausgeglichen mit Sieg von Karsten und sehr knapper Fünfsatz-Niederlage von Heinrich gegen Leo Borne. Unser oberes Paarkreuz dann bärenstark mit zwei Zählern von Dieterund Marco.

6:5 für uns.

In der Mitte dann dieses Mal ausgeglichen mit Sieg von Ingo gegen Stadtländer und Niederlage von Andreas gegen Möller. Unsere Hoffnung galt nun dem unteren Paarkreuz, um an diesem Abend etwas Zählbares mitzunehmen. Leider gingen die beiden Spiele von Karsten und Heinrich an den Gegner. Somit gingen wir mit 7:8 ins Abschlußdoppel.

Hier gibt es einen engen Fünfsatzerfolg von Dieter und Ingo gegen Nötzel und Möller.

Gut dass Dieter heute einen Sahnetag erwischte und bei diesem Doppel den Unterschied machte.

Das obligatorische Abschlußbierchen war um 23:30Uhr dann gesetzt.

Gleich am kommenden Montag geht es mit dem Auswärtsspiel gegen Rusbend für uns weiter.

Premiere der 2. Frauen Mannschaft in der Bezirksliga gegen HSC BW Tündern/ SC Börry II

Heute fand das 1. Spiel der 2. Frauen Mannschaft in eigener Halle gegen das Team von HSC BW Tündern/ SC Börry II statt.


Nach 3 stündigem Fight auf Augenhöhe mussten wir dem Gast zum knappen 8:6 Sieg gratulieren. Nach den Doppeln stand es 1:1, nachdem Carmen + Daniela gegen Skade und Bartling punkteten, während Silke + Christine Jeske und Hobein nach 4 Sätzen gratulieren mussten. Borstel ging dann durch Christine und Carmen mit 3:1 in Führung, das untere Paarkreuz ging leider leer aus. Dann erneut die Führung auf 5:3 durch Christine und Carmen. Nach dem 6:6 durch den 3. Sieg von Christine wurde es nochmal spannend, aber Carmen musste dann doch der Jugendspielerin Kristin Bartling zum Sieg gratulieren. Daniela hatte das Unentschieden auf dem Schläger, doch es sollte nicht klappen.

Nach gut 3 Stunden gab es heute leider keinen Punkt für uns, aber wir haben uns tapfer geschlagen und in etlichen Sätzen fehlte uns auch bei den Netzrollern einfach das Glück.

Zum Abschluss gab es noch ein Gläschen Sekt und Leckereien vom kleinen Buffet, wie man es in Borstel gewohnt ist. Hierzu waren natürlich auch die Zuschauer eingeladen, denn von unseren treuen Fans Ingrid und Elsbeth wurden wir genauso unterstützt, wie von Peter und Marko, die trotz des sonnigen Wetters den Weg in die Halle gefunden hatten.

Als nächstes steht am Donnerstag das Nachbarschaftsduell in Steinbergen auf der Agenda.

Weitere Auswärtsspiele folgen in Bergkrug und Kirchbrak, bis wir dann am 26.10.19um 16 Uhr in eigener Halle gegen Vfl Hameln antreten.   ( Bericht von Christine )


 Bilder vom Frauenturnier in der Bildergalerie.......

 

Dateidownload
Ergebnisse