letzte Aktualisierung: 16.12.2018     Weihnachtswünsche

 

Hier der aktuelle Hallenplan zum Download

Dateidownload
Hallenplan 2018/2019


Für Spielverlegungen ist wie immer ausschließlich der in der Sporthalle ausgehängte Hallenplan maßgeblich.

Das letzte Hinrundenspiel der ersten Herren geht verloren...

Am Sonntagvormittag beim Auswärtsspiel gegen Bad Nenndorf lief nicht viel zusammen. Schmucklos verlieren wir mit 4:9

Zählbares für uns waren zwei Doppel von Dieter und Ingo sowie Marco und Karsten.

Und jeweils ein Einzel von Marco und Ingo. Das war schlicht und einfach zu wenig. Die Hinrunde ist nun für uns beendet und die angeschlagenen Spieler können regenerieren. Unser Dank geht an die netten Gastgeber, die ein super Buffet aufgebaut hatten.


Hier unsere Halbzeitbilanzen:


Rieke, Melanie  

2:0

Tielke, Yvonne  

0:0

Gbur, Dieter  

10:8

Bukowski, Marco  

9:8

Möller, Ingo  

13:3

Ebeling, Andreas  

7:9

Neermann, Karsten  

5:8

Watermann, Heinrich  

6:7

Richarz, Arnd  

0:0



Gbur, Dieter  / Möller, Ingo  

9:1

Ebeling, Andreas  / Watermann, Heinrich  

2:7

Bukowski, Marco  / Neermann, Karsten  

5:3

Rieke, Melanie  / Bukowski, Marco  

1:0


Folgende Tabellensituation besteht zur Zeit:


1

TSV Steinbergen II

80:39

41

17:1

2

VfL Bad Nenndorf II

77:48

29

15:3

3

TS Rusbend II

67:54

13

12:6

4

TTC Wölpinghausen

62:45

17

11:5

5

TTC Borstel

69:54

15

11:7

6

TSV Hagenburg II

55:60

-5

6:10

7

TV Bergkrug III

47:58

-11

6:10

8

MTV Rehren/MTV Ohndorf (SG) II

47:70

-23

5:13

9

Victoria Lauenau

32:64

-32

2:14

10

TuS Germania Hohnhorst II

36:80

-44

1:17



 

1. Herren gewinnt in Hagenburg mit 9:6

Am Freitagabend ging es für die erste Herren zum Auswärtsspiel nach Hagenburg.

Mit einem super Start führten wir nach den Doppeln mit 3:0. So konnte es weitergehen... Das obere Paarkreuz dann ausgeglichen mit sicherem Sieg von Marco und einer Niederlage von Dieter. Die Mitte dann leider ohne zählbarem. Andreas und Ingo verlieren beide ihre Spiele. Die weisse Weste von Ingo hat also den ersten Fleck bekommen. Zwischenstand 4:3 für uns. Das untere Paarkreuz dann sehr stark mit zwei Siegen von Karsten und Heinrich. Heinrich hat hier eindrucksvoll gezeigt dass er es noch kann und gewinnt sein erstes Spiel mit einer Top-Leistung.

Zwischenstand 6:3.

Das obere Paarkreuz dann erneut ausgeglichen. Dieses mal mit Sieg von Dieter und Niederlage von Marco. Auch das untere Paarkreuz ausgeglichen. Sieg von Andreas und zweiter Fleck auf der Weste für Ingo. 8:5 Führung für uns. Karsten dann relativ chancenlos in seinem zweiten Einzel. Heinrich, mit erneuter sehr guter Leistung, fährt den 9. Punkt für uns ein. Gut dass wir am Anfang so stark in den Doppeln waren, sonst hätte das auch in die Hose gehen können. Uhrzeit 23:30 und alle hatten noch Hunger. Unser großer Dank geht auf jeden Fall an den Wirt vom Griechischen Restaurant Santorin in Auhagen. Hier bekamen wir noch Speis und trank. Das ist um diese Uhrzeit nicht selbstverständlich. :-)

Gleich am Sonntag geht es mit dem letzten Punktspiel der Hinrunde weiter. Auswärts in Bad Nenndorf.....

 

Pokalauslosung

Beckedorfer SV

TSG Ahe-Kohlenstädt II 

Pollhagen-Nordsehl Lauenh. II

TSV Hohenrode 

Pollhagen-Nordsehl Lauenh.  III

SG Rodenberg III 

TSV Steinbergen II

TSV Hespe 

TV Bergkrug II

TSV Todenmann-Rinteln 

TSV Riepen

TSV Algesdorf V 

TS Rusbend

TuS Germania Hohnhorst 

TV Bergkrug V

TuS Niedernwöhren 

TSV Hagenburg III

TuS Germania Hohnhorst II 

TV Bergkrug

TSV Algesdorf 

TuS Jahn Lindhorst

TTC Borstel 

Luhdener SV II

TSV Algesdorf II 

MTV Rehren II

SG Rodenberg II 

TTC Borstel III

TV Bergkrug III 

TS Rusbend II

SC Deckbergen-Schaumburg 

Victoria Lauenau III

Post SV Stadthagen 

 

Erste Herren verliert erneut mit 6:9


Das dritte Spiel in Folge ohne doppelten Punktgewinn. Man kann es schon eine kleine Serie nennen. Zu Gast hatten wir am Mittwochabend unsere Sportfreunde vom TV Bergkrug in der Rolfshäger Sporthalle.

Aus den Doppeln gingen wir, wie schon öfter die letzte Zeit, nur mit 1:2 heraus. Nur Dieter und Ingo gewannen ihr Spiel. Das obere Paarkreuz dann mit zwei Siegen von Dieter und Marco zum 3:2 für uns. In der Mitte Punkteteilung mir sicherem Sieg von Ingo und Niederlage von Andreas. Unten dann zwei bittere Fünfsatzniederlagen von Karsten und Heinrich zum 4:5 Zwischenstand. Nun war das obere Paarkreuz wieder dran. Dieter gewinnt sehr knapp gegen Wilkening und Marco verliert genauso knapp gegen Michel. 5:6 Zwischenstand.

Den letzten Punkt für Borstel macht diesen Abend noch Ingo gegen Moritz Gümmer. Hier gab es ein hochklassiges Match auf Augenhöhe, in dem Ingo das bessere Ende für sich behält. 6:6 Ausgleich. Dann aber von Andreas, Karsten und Heinrich drei Niederlagen in Folge. Mit dieser bitteren 6:9 Heimniederlage verabschieden wir uns vorerst aus dem Abstiegskampf. Bei einigen Spielern muss der Mentalcoach jetzt ganze Arbeit leisten. Manche Schultern hängen schon sehr tief….. Von acht Fünfsatzspielen konnten wir nur zwei für uns entscheiden. Das ist einfach zu wenig. Am Freitag und am Sonntag stehen aber schon die nächsten Herausforderungen mit zwei Auswärtsspielen gegen Hagenburg und Bad Nenndorf an. Also Wunden lecken und ab dafür…….

Neue Vereinsmeister sind Heike und Marco

Am Samstagmittag bei strahlendem Sonnenschein und kühlen Temperaturen fanden sich 20 aktive Spieler in der Sporthalle in Rolfshagen ein. 5 Damen, 12 Herren und 3 Jugendliche wollten sich im sportlichen Wettkampf messen. Seit langen ist damit mal wieder die Teilnehmerzahl nach oben gegangen.

Heinrich Watermann hatte alles mal wieder organisatorisch perfekt vorbereitet und so wurde es auch eine gelungene Veranstaltung. Verpflegt wurden die Spieler von den von Christine ausgesuchten wagenradgroßen leckeren Pizzen.


Jetzt aber zum sportlichen. Die Damen spielten die Vereinsmeisterin im Modus "Jede gegen Jede" aus . Hier das Ergebnis:


 

1. Heike Möller

2. Teresa Dörries

3. Carmen Uecker


Die Herren starteten in drei Vierer- und einer Dreiergruppe. Jeweils die ersten beiden qualifizierten sich für die KO-Runde und starteten dann mit dem Viertelfinale. Die Platzierten hier waren:

 

 


 

1. Marco Bukowski

2. Arnd Richarz

3. Dieter Gbur / Ingo Möller


 

Beim zugelosten gemischen Doppel kamen acht Paarungen zustande in denen sich Wilfried und Ingo vor Heike und Marco durchsetzen konnten.


Alles in allem mal wieder eine sehr gelungene Veranstaltung mit gutem Tischtennissport, netten Geprächen und kulinarischen Höhepunkten.  :-)


In der Bildergalerie gibt es auch noch ein paar Fotos zum Durchstöbern.


Hier noch die Gesamtergebnisse zum Nachlesen:

Dateidownload
Hier ist Platz für eine Beschreibung
Damen_ERG.JPG [ 353.4 KB ]
Dateidownload
Hier ist Platz für eine Beschreibung
Herren_ERG.JPG [ 222.5 KB ]
Dateidownload
Hier ist Platz für eine Beschreibung
Mixed.JPG [ 272.9 KB ]
Dateidownload
Hier ist Platz für eine Beschreibung
Herren_Gr1.JPG [ 323 KB ]
Dateidownload
Hier ist Platz für eine Beschreibung
Herren_Gr2.JPG [ 353.6 KB ]
Dateidownload
Hier ist Platz für eine Beschreibung
Herren_Gr3.JPG [ 299.2 KB ]
Dateidownload
Hier ist Platz für eine Beschreibung
Herren_Gr4.JPG [ 309.1 KB ]


 

 

 

 

 1. Saisonniederlage für die 1.

Bei unserem geographisch am weitesten entfernten Gegner Wölpinghausen gab es für die 1. Herren die erste Saisonniederlage. Wir mussen uns mit 6:9 geschlagen geben und haben nun 9:3 Punkte ind der Tabelle.

Alles in allem ein leistungsgerechtes Ergebnis. Der Heimvorteil der Halle und der Einsatz von für uns noch ungewohnten Plastikbällen kam uns auch nicht gerade entgegen.

Die Auftaktdoppel gingen wie schon öfter diese Saison mit 2:1 für den Gegner und gaben den Auftakt zu unserer Niederlage. Die Borsteler Zähler im Einzelnen:

Doppel von Dieter und Ingo, Dieter 1, Ingo 2, Karsten 1, Heinrich 1. Marco und Andreas gingen diese Mal leider leer aus.

Beim nächsten Spiel am 28.11. zuhause gegen Bergkrug wollen wir es wieder besser machen. :-)   Hier unsere momentane Tabelle:

 

Man sieht, dass die ersten fünf Mannschaften sehr eng zusammen stehen und für alle noch einiges drin ist.

 

 

 

 

Kein Sieger beim Spitzenspiel

Am Freitagabend gab es beim Spiel der beiden verlustpunktfreien Mannschaften Steinbergen und Borstel eine leistungsgerechte Punkteteilung.

Steinbergen stand bis zu diesem Zeitpunkt 10:0 und wir bilanzierten mit 8:0 Genau dieses sah man auch im Spiel und dessen Verlauf. Diese beiden Mannschaften waren in etwa gleichstark. Aus den Doppeln gingen wir mit 1:2. Nur Marco und Karsten konnten ihre Partie siegreich gestalten. Dieter und Ingo mussten neidlos anerkennen, dass Steinbergens Neuzugang Neumeister ein ganz starker war. Neumeister hatte eine unglaubliche Trefferquote von nahezu 100 Prozent. Das obere Paarkreuz startete ausgeglichen mit Niederlage von Marco gegen Bornemann und Sieg von Dieter gegen Lisa Holste. Das Gleiche in der Mitte mit klarem Sieg von Ingo gegen Patallas und Niederlage von Andreas gegen Franke. 3:4 aus unserer Sicht. Unser unteres Paarkreuz musste dieses mal gegen richtig starke Gegner ran. Karsten und Heinrich sieglos gegen Lange und Neumeister. Karstens Spiel gegen Lange war eine Demonstration von endlos langen Schupfduellen fast bis zum Erbrechen, mit besserem Ende für den sehr sicheren Lange. Hier noch ein kleiner Mitleidsgedanke an den Steinberger Zähler dieses Spieles. Das war eine fast unmenschliche Leistung: :-) Das zwischenzeitliche 3:6 sah nicht so gut für uns aus. Unser oberes Paarkreuz verkürzt durch sicheren Sieg von Dieter gegen Borenemann und hauchdünnem Sieg von Marco gegen Lisa Holste. Diese sehr knappe Partie endete mit einem nassen Ball von Marco. Ingo und Andreas drehen dann das Spiel mit zwei Fünfsatzerfolgen gegen Franke und Patallas. Damit behält Ingo seine weisse Weste und bleibt damit ungeschlagen. Aber jede Serie reisst auch mal..... Vor den letzten beiden Einzeln stand es nun 7:6 für uns. Steinbergens unteres Paarkreuz war von Heinrich und Karsten heute aber nicht zu knacken und so musste das Abschlußdoppel die Entscheidung bringen. Hier gab es für Dieter und Ingo einen sicheren Dreisatzsieg da Steinbergen bei der Doppelaufstellung auf eine taktische Variante gesetzt hatte. Das spielte uns heute zum Punktgewinn ein wenig in die Karten. Um 23:30Uhr stand es leistungsgerecht 8:8. Der späte Zeitpunkt hielt die beiden Mannschaften natürlich nicht von einem Kaltgetränk in der Halle ab und so wurde noch ein wenig das Spiel analysiert. Ein Dank noch an Thorben, der uns mit seinem Besuch des Spieles, noch unterstützt hat. Am übernächsten Freitag gibt es dann für uns erneut ein schweres Auswärtsspiel in Wölpinghausen