letzte Aktualisierung: 16.09.2019  2. Damen


Hier der Hallenplan zum Download....

Dateidownload
Hallenplan 2019

Premiere der 2. Frauen Mannschaft in der Bezirksliga gegen HSC BW Tündern/ SC Börry II

Heute fand das 1. Spiel der 2. Frauen Mannschaft in eigener Halle gegen das Team von HSC BW Tündern/ SC Börry II statt.


Nach 3 stündigem Fight auf Augenhöhe mussten wir dem Gast zum knappen 8:6 Sieg gratulieren. Nach den Doppeln stand es 1:1, nachdem Carmen + Daniela gegen Skade und Bartling punkteten, während Silke + Christine Jeske und Hobein nach 4 Sätzen gratulieren mussten. Borstel ging dann durch Christine und Carmen mit 3:1 in Führung, das untere Paarkreuz ging leider leer aus. Dann erneut die Führung auf 5:3 durch Christine und Carmen. Nach dem 6:6 durch den 3. Sieg von Christine wurde es nochmal spannend, aber Carmen musste dann doch der Jugendspielerin Kristin Bartling zum Sieg gratulieren. Daniela hatte das Unentschieden auf dem Schläger, doch es sollte nicht klappen.

Nach gut 3 Stunden gab es heute leider keinen Punkt für uns, aber wir haben uns tapfer geschlagen und in etlichen Sätzen fehlte uns auch bei den Netzrollern einfach das Glück.

Zum Abschluss gab es noch ein Gläschen Sekt und Leckereien vom kleinen Buffet, wie man es in Borstel gewohnt ist. Hierzu waren natürlich auch die Zuschauer eingeladen, denn von unseren treuen Fans Ingrid und Elsbeth wurden wir genauso unterstützt, wie von Peter und Marko, die trotz des sonnigen Wetters den Weg in die Halle gefunden hatten.

Als nächstes steht am Donnerstag das Nachbarschaftsduell in Steinbergen auf der Agenda.

Weitere Auswärtsspiele folgen in Bergkrug und Kirchbrak, bis wir dann am 26.10.19um 16 Uhr in eigener Halle gegen Vfl Hameln antreten.   ( Bericht von Christine )


 Bilder vom Frauenturnier in der Bildergalerie.......

 

Dateidownload
Ergebnisse

Die Saison startet bald..

 

07.09.19

15:00

LL D

SV Grün-Weiß Stöckse

TTC Borstel

11.09.19

20:00

KL H

TTC Borstel II

 Pollha.-Nords.Lauenh- II

18.09.19

20:00

BK2H

TTC Borstel

TSV Hespe II


20:00

KK1 H

TTC Borstel III

TV Bergkrug VI

23.09.19

20:00

BK2H

TS Rusbend II

TTC Borstel

25.09.19

20:00

KL H

TTC Borstel II

TTC Wölpinghausen II

28.09.19

15:00

LL D

TTC Borstel

SV Emmerke II

01.10.19

20:00

KL H

SG Rodenberg IV

TTC Borstel II

02.10.19

20:00

KK1 H

TTC Strücken

TTC Borstel III

09.10.19

20:00

BK2H

TTC Borstel

TSV Todenmann-Ri. III

14.10.19

20:00

BK2H

MTV Rehren/MTV Ohndorf (SG) II

TTC Borstel

16.10.19

19:30

KK1 H

TTC Wölpinghausen III

TTC Borstel III

 


 

herzlichste Glückwünsche zum 80. Geburtstag an unsere langjährige Vorsitzende und Ehrenvorsitzende
Elsbeth Büthe. Wir hoffen alle, dass Elsbeth noch weiterhin so oft und so präsent in der Halle verweilt und noch viele weitere Jahre für uns alle ein offenes Ohr hat und auch die aktiven Spielerinnen und Spieler bei den Heimspielen, wie gehabt, so gut unterstützt.


Der Vorstand des TTC Borstel

Ein neuer Spieler beim TTC Borstel.....

Diese Woche durften wir einen neuen Spieler in Borstel begrüßen. Sein Name ist Robo Pong und gehört zur Gattung der Tischtennisroboter.

Er wird das Training von unseren Trainern Marco, Karl, Wilfried und Andreas unterstützen und leistet hoffentlich wertvolle Dienste im Trainingsbetrieb.

Marco hat hier ein exzellentes Gerät ausgesucht mit vielfältigen Möglichkeiten.

Neueste Technik kommt hier zum tragen. Gesteuert wird Robo Pong über eine App mittels Smartphone oder Tablet PC.

 

Informationen über unseren neues Mitglied:


Training von morgen

Mit dem Robo-Pong 3050XL gibt es schon jetzt den Tischtennis-Roboter der neuen Dimension.
Absolut spielnahe Situationen zu simulieren, wie im echten Training zweier Spieler, war der Anspruch, den sich Newgy für den 3050XL gesetzt hatte. 

Zwei autonom programmierte Auswurfrollen rotieren vorwärts und/oder rückwärts. Sie erlauben den Spin unabhängig von der Ballgeschwindigkeit einzustellen und ermöglichen somit realistische Schlagsimulationen. 

Im Kontrollmodus bestimmen Sie Spinart (Topspin, Unterschnitt, Sidespin und Spinstärke oder spinfreie Bälle), Oszillation und Platzierung der Bälle auf dem Tisch, Ballmenge und -frequenz pro Minute sowie Ballgeschwindigkeit.
Im Übungsmodus steht Ihnen eine umfangreiche Auswahl von mehr als 100 programmierten Übungen zur Verfügung. Die Bandbreite reicht von einfachen Spielsequenzen für Einsteiger bis zu anspruchsvollen Drills für Profis. Kreieren und erstellen Sie Ihre eigenen Übungen! Der 3050XL meistert spielerisch Sequenzen aus Aufschlag, Unterschnitt und Topspin im Wechsel. Speichern Sie Ihre Lieblingsübungen in Ihrer persönlichen Übungsdatei für einen schnellen und leichten Zugang.

Die Steuerung des Robo-Pong 3050XL erfolgt durch Ihr persönliches Gerät (Smartphone, Tablet) über die benutzerfreundliche Newgy-App (IOS/Android) via Bluetooth.

Der Robo-Pong 3050XL ist Ihr idealer Trainingspartner! Perfekt geeignet für alle Leistungsniveaus vom Einsteiger bis zum Profi erfüllt er höchste Ansprüche an einen TT-Trainingsautomaten. 

Weitere Funktionen und Leistungen:

  •  Beleuchtungsanzeigen am Roboterkopf zeigen den Spin beim Ballauswurf an.
  •  Das Rundumnetz ist kinderleicht und schnell zu montieren (wie auch zu demontieren). Es fängt die Bälle auf und leitet sie zum Fördersystem des Robots. Ein Dauerbetrieb ist somit gewährleistet.
  •  Passend für alle Standardtische. Auf- und Abbau innerhalb weniger Minuten. Keine Montage notwendig.

 Lieferumfang Robo-Pong 3050XL:

  •  Roboter mit Ballrückführungssystem
  •  Geräte-Halterung (für Tablet, Smartphone)
  •  Kurzanleitung

Technische Details Robo-Pong 3050XL
Ball-Auffangsystem mit Ballrückführung: Ja
Ballkorb: Nein
Oszillator-Positionen: 100
Ballgeschwindigkeit: 10 - 200 km/h
Programmierte Übungen: 100+
Bälle pro Minute: 1 - 170
Ballgröße: 40+ (nur Plastikbälle)
Gewicht (netto): 8 kg
Kalibrierfunktion: ja
Selbstdiagnose: ja
Betriebssystemvoraussetzungen APP:  ab Android 7.0, ab IOS 8.0

 

 

 

 

Die Saison für die erste Herren ist vorbei....

Am Montagabend fand das vorletzte Punktspiel der Saison für die erste Herrenmannschaft statt.

Gegner war Hohnhorst die 9:4 auswärts bezwungen wurden. Für Dieter spielte Justin Lachmann der auch prompt sein Einzel gewann.

Das letzte Spiel war erneut auswärts, diese mal in Lauenau. Der Gastgeber, das erste mal seit September mit voller Mannschaft, wir leider erneut durch den Ausfall von Dieter mit Ersatz. Thorben komplettierte unser Team. Auch er holte ein Einzel und ein Doppel für uns. In einem umkämpften Spiel trennten wir uns von  den Noppenkünstlern mit 8:8. Alles in allem ein leistungsgerechtes Remis.

Mit dem vierten Tabellenplatz und folgenden Statistiken verabschieden wir die Saison und werden natürlich ab jetzt bis zum September Kondition und Taktik verbessern.  :-)


 

 

 

 

 Toller Kampf ohne Belohnung

 

Im Heimspiel gegen den Tabellenzweiten Wölpinghausen musste die erste Herren erneut verletzungsbedingt auf Dieter verzichten.

Dazu kam noch das Ingo auch wegen Kniebeschwerden pausieren musste. Es fehlten also Nummer eins und drei. Nicht die besten Vorzeichen für diesen starken Gegner. Ersetzt wurden die beiden durch Arnd und Thorben.

Mit einer starken Leistung erkämpfte sich die erste Herren 7 Punkte und verlor denkbar knapp mit 7:9

Folgende Punkte gab es für die Borsteler: Doppel von Marco und Karsten und Einzelpunkte von Marco 1, Andreas 1, Karsten 2, Heinrich 1 und Thorben 1.

So, jetzt könnte man wieder hätte, könnte, wäre sinnieren bringt aber nichts.

Zurück bleibt aber eine sehr starke Leistung der ersatzgeschwächten ersten Mannschaft.

Die letzten beiden Spiele sind am 01. Und 03. April auswärts gegen Hohnhorst und Lauenau.

Da Dieter die Rückrunde nicht mehr eingreift, werden wohl auch diese Spiele wieder hart umkämpft.


Kantersieg für die 1. Herren....

Das war so nicht unbedingt zu erwarten, aber wir fuhren gegen Hagenburg einen blitzsauberen 9:2 Heimerfolg ein.

 

 

 

 

Verletzungsbedingt traten wir wieder ohne Dieter an und wir dachten, das wird ein hartes Stück Arbeit. Auch in der Begrüßungsrede der Gastgeber wurde das Ziel mindestens einen Punkt einzufahren ausgegeben. Aber es kam anders. Nur Marco und Ingo mussten dem starken Koelman zum Sieg gratulieren. Ingo jedoch aber mit wenig Gegenwehr, da er Anfang des zweiten Satzes wegen Knieproblemen abschenken musste. Grundstein des Erfolges war die starke Doppelpräsenz mit 3:0. Danach machte jeder Borsteler Spieler noch ein Einzelpunkt zum 9:2 Endstand. Perfekt gelaufen.......

Die erste Herren schlägt sich wacker gegen den Tabellenführer

Wir mussten leider verletzungsbedingt auf Dieter und arbeitsbedingt auf Karsten verzichten.

Unser Dank geht an Arnd und Holger für ihr kurzfristiges Einspringen.

Aus den Doppeln gingen wir mit 1:2 hervor. Nur Andreas und Holger gewannen ihr Doppel.

Im oberen Paarkreuz dann ausgeglichen mit Niederlage von Marco gegen Neumeister und Sieg von Ingo gegen Bornemann.

Die Mitte mit Andreas und Arnd fehlerfrei mit zwei Siegen. 4:3 Führung für uns.

Im unteren Paarkreuz dann leider nicht zählbares von Heinrich und Holger.

Der beim Gegner ungeschlagene Wilfried Lange hatte nun seine Bilanz auf 17:0 hochgeschraubt. Das ist echt stark.

Das obere Paarkreuz dann wieder ausglichen zum 5:6 Zwischenstand. Dieses Mal gewinnt Marco und Ingo muss dem starken Neumeister gratulieren.

Andreas und Arnd verlieren dann den zweiten Durchgang leider beide ihr Spiel.

Stand 5:8 . Dann kam es dann, vielleicht etwas unerwartet, zum Höhepunkt des Spiels.

Heinrich bezwingt mit einer phantastischen Leistung den bis dahin ungeschlagenen Lange mit 3:2

Das war wirklich ein taktisch wie kämpferisch extrem gutes Spiel von Heinrich.

Auch langjährige Weggefährten ahnten nicht, dass Heinrich überhaupt Rückhandtopspinbälle in seinem Repertoire hat.

Diese setzte er mit diversen anderen Angriffsbällen als Schlüssel des Erfolges ein.

Dieser verdiente Erfolg gegen den starken Lange war wirklich klasse. Aber auch Respekt für die Leistung von Wilfried Lange. Eine Serie von 17:0 ist schon nicht alltäglich.

Alles in allem haben wir uns auch ohne Nummer eins gut verkauft und brauchten uns nicht zu verstecken.

Fotos können in Kürze auf der Homepage www.rinteln-sport.de angesehen werden.


 

 

 

 

Eine Nummer zu groß….

war im Pokalachtelfinale am Mittwochabend die zweite Mannschaft von Algesdorf. Der Tabellenerste der Bezirksoberliga Süd ließ in Rofshagen gegen die erste Mannschaft aus Borstel nichts anbrennen und gewann mit 9:4.

Positiv für uns war, dass alle Borsteler Spieler einen Pluspunkt zum Endergebnis beitrugen.

Dieter, Marco und Ingo gewannen gegen Ersatzmann Elmar Schneider und Andreas konnte sogar Daniel Degener bezwingen.

Viel mehr war einfach nicht drin und wir können uns jetzt ganz wieder der Punktspielrunde widmen.

Die schlechteste Saisonleisteung der ersten Herren......

 

führt zur klaren 2:9 Niederlage in Bergkrug. Das Besorgen eines Ersatzmannes dauerte im Vorfeld um vieles länger als das Spiel am Freitagabend. Alle Angesprochenen wollten oder konnten uns nicht unterstützen. Das war schon deprimierend....Bis auf Justin Lachmann, der gern zusagte. Dafür ein dickes Dankeschön von uns.

Zählbares für uns gab es nur durch das Doppel von Heinrich und Ingo und einem Einzelerfolg von Marco. Auf jeden Fall noch zu erwähnen, die starke Leistung von Justin gegen Moritz Gümmer. Hier war Justin auf Augenhöhe und verlor nur denkbar knapp.

Den Rest wollen wir hier mal schnell wieder vergessen.....

Das schlechte Spiel bekämpften wir danach bei einem Bierchen mit den netten Gastgebern und dann beim Griechen unseres Vertrauen mit reichlich Kohlehydraten.

 

Klarer Sieg für die erste Herren

Am Mittwochabend gewann die erste Herren sicher mit 9:2 ihr Heimspiel gegen die Spielgemeinschaft Rehren/Ohndorf.


Dieter stand leider noch nicht zur Verfügung. Aber wir haben ja den Luxus, dass wir Ersatzspielerinnen zur Verfügung haben, die im oberen Paarkreuz starten dürfen.

Melanie sprang kurzfristig ein und komplettierte die Mannschaft.

Aus den Doppeln gingen wir mit 2:1 heraus. Nur Karsten und Andreas mussten Ihren Gegnern zum Sieg gratulieren.

Das obere Paarkreuz dann mit Siegen von Melanie und Marco zum 4:1 für uns.

Nach mehrfachen Zureden hat Marco erst sehr spät gemerkt, dass man in einem Einzel auch Angreifen darf. Das Spiel Ball über die Schnur versuchte er erfolglos in den ersten beiden Sätzen gegen Rothenburg. Danach mit mehr Mut noch zum 3:2 Einzelerfolg.

Das mittlere Paarkreuz dann mit deutlichen Siegen von Ingo und Andreas zum 6:1.

Unten dann mit einer Punkteteilung mit Sieg von Karsten und Niederlage von Heinrich. 7:2 Zwischenstand.

Melanie und Marco machen dann den Sack zum 9:2 Heimsieg für uns zu.

Am Freitag geht es gleich auswärts in Bergkrug weiter. Am kommenden Mittwoch dann das Pokalspiel gegen die Zweitvertretung aus Algesdorf.

Mal schauen, was bei drei Punkten Vorgabe pro Satz gegen so übermächtige Spieler so machbar ist.

Bericht der Jahreshaupversammlung des TTC Borstel


Begrüßung und Eröffnung:

Carmen Uecker eröffnete die Versammlung um 20Uhr. 35 Mitglieder hatten den Weg zur Alten Schule gefunden und die Beschlußfähigkeit war damit gegeben.


Vorlesen des letztjährigen Protokolls:

Schriftführer Wilfried Bredemeier verlas das Protokoll der vergangenen Jahreshauptversammlung.

Dieses wurde dann von den Anwesenden einstimmig abgenommen.


Bericht der 1. Vorsitzenden:

Zunächst Gedachte die Versammlung durch eine Gedenkminute an das Ableben von den langjährigen Mitgliedern  Joachim Kluge und Horst Remmers.

Danach begann Carmen mit Ihrem Jahresbericht.

Der TTC ist momentan mit neun Mannschaften am Punktspielbetrieb beteiligt. Diese sind im einzelnen: 2 Damen-, 3 Herren-, 2 Jugend-, 1 Seniorinnen- und 1 Schülermannschaft.

Im August fand wieder das von Christine Damke organisierte Frauenturnier statt, welches erneut ein toller Erfolg war.

Die derzeitige Mitgliederzahl beträgt 158 Mitglieder.

Im September war der TTC wieder am Erntefest aktiv beteiligt.

Die Vereinsmeisterschaften brachten folgende Sieger hervor:

Damen: 1. Heike Möller

Herren: 1. Marco Bukowski

Doppel: 1. Ingo Möller / Wilfried Bredemeier

Carmen dankte noch besonders dem Trainer- u. Betreuerteam Andreas Ebeling, Karl Farr und Marco Bukowski.

Im Verlauf des Jahres setzten die Verantwortlichen die neuen Anforderungen der Datenschutzgrundverordnung um. Hier war die vereinseigene Homepage zeitweise vom Netz genommen worden, um auch diese auf die Anforderungen der Datenschutzverordnung anzupassen.

Zur Saison 2019/2020 muss eine Umstellung von Zelluloid auf Plastikbälle erfolgen.

Es gab  Kritik an dem Allgemeinzustand der Sportstätte in Rolfshagen. (Duschen/Heizung)


Bericht des Kassenwartes:

Kassenwart Holger Lampe gab ein Überblick über die finanzielle Situation des Vereins. Die größeren Einnahmen- und Ausgabenpositionen wurden erläutert.

Die bestellten Kassenprüfer bescheinigten Holger eine saubere und transparente Kassenführung und beantragten seine Entlastung und die des gesamten Vorstandes.

Diese wurde einstimmig angenommen.


Bericht der Mannschaftsführer:

Die einzelnen Mannschaftsführer gaben einen Überblick über die derzeitige Tabellensituation und einen Ausblick auf die folgenden Spiele.


 

 

 

 


Ehrungen:

Carmen konnte folgende Ehrungen vornehmen:

25 Jahre: Silke Wenthe und Horst Methner

40 Jahre: Jens Büthe, Michael Schwaneberg, Holger Lampe und Stefan Jochens

70 Jahre: Manfred Hoffmann



Neuwahlen:


Der komplette, zuvor erst entlastete Vorstand, wurde wiedergewählt.


Verschiedenes:


  • Eine Himmelfahrtswanderung wird geplant

  • Da die geplante Brauereibesichtigung nicht umgesetzt wurde, wird eine Alternative hierzu gesucht.

  • Es wird eine vereinsinterne Entlastung der Jungendtrainer vorgesehen, ein weiterer Bedarf an Trainern und Betreuern besteht weiterhin


Die Versammlung endete mit dem obligatorischen Mollenfühstück und noch vielen netten Gesprächen.

Doppel sichern doppelten Punktgewinn

Mit einer lupenreinen Doppelbilanz von 4:0 gewann die erste Herrenmannschaft am Sonntagnachmittag ihr Heimspiel gegen Bad Nenndorf.

Die Gäste waren als Tabellenzweiter angereist und hatten uns im Hinspiel keine Chance gelassen. Wir verloren in Bad Nenndorf klar mit 4:9

Leider mussten wir wieder Dieter ersetzen. Hierfür sprang Arnd ein. Das sollte sich noch als Glücksgriff erweisen.

Diese Mal hatten wir mit 5:0 einen sauberen Blitzstart hingelegt. Alle drei Auftaktdoppel und die Einzel von Marco und Ingo gingen an uns.

In der Mitte dann nichts zählbares durch klare Niederlagen von Andreas und Karsten. Das unter Paarkreuz dassn ausgeglichen mit Niederlage

von Heinrich und Sieg von Arnd. 6:3 Zwischenstand.

Oben dann aber zwei Niederlagen. Marco und Ingo verlieren beide in vier Sätzen. Nur noch 6.5... Der Vorsprung schmilzt.

Die Mitte dann mit Punkteteilung. Andreas verliert und Karsten gewinnt. Es bleibt unsere hauchdünne Führung mit 7:6

Arnd sichert uns dann mit seinem zweiten Einzelerfolg erst ein mal das Unentschieden.

Bad Nenndorf verkürzt dann durch Heinrichs Niederlage auf 7:8. Das Abschlussdoppel musste die Entscheidung bringen.

Hier gewinnen dann Heinrich und Ingo mit einer taktisch und spielerisch bärenstarker Leistung mit 3:2. Das war Top!

Wie knapp dieser 9:7 Erfolg war zeigt die Tatsache dass wir nach Sätzen sogar verloren hätten.  :-)

Danach gab es noch eine Kleinigkeit zu essen und zu trinken zusammen mit den sehr netten Gästen.....

Alles in allem eine tolle Mannschaftsleistung. Alle sechs Spieler waren an den Punkten beteiligt.


Erfolgreicher Rückrundenstart ......

.......für die erste Herrenmannschaft.

Nachdem wir schon in der Hinrunde, eher unerwartet hoch, das Spiel gegen die TS Rusbend gewinnen konnten,  gelang uns das Gleiche auch im Auswärtsspiel in Rusbend.

Für den mit Tennisarm laborierenden Dieter spielte unsere nominelle Nummer eins Melanie. Wir haben ja den Luxus, dass wir eine Ersatzfrau an Nummer eins stellen können. :-)

Das Spiel gewannen wir, wie schon letztes Jahr, mit 9:2. Nur Karsten und Andreas im Doppel und Andreas im Einzel gaben die beiden Zähler ab.

Das lief wie geschmiert. Das nächste Spiel ist bereits am kommenden Sonntag um 14Uhr in Rolfshagen gegen den VFL Bad Nenndorf. Leider können wir dann noch nicht wieder auf Dieter zurückgreifen. In Bad Nenndorf verloren wir das Spiel mit 4:9 und erwarten deshalb wieder eine sehr schwere Aufgabe.

 

Achtelfinale Schaumburgpokal

TSV Hohenrode

TSV Algesdorf 

TuS Niedernwöhren

TS Rusbend 

TTC Borstel

TSV Algesdorf II 

SG Rodenberg III

TuS Germania Hohnhorst II 

Beckedorfer SV

TSV Hespe 

Post SV Stadthagen

TSV Todenmann-Rinteln 

TSV Algesdorf V

SC Deckbergen-SHG

TV Bergkrug III

SG Rodenberg II 

1. Herren erreicht Achtelfinale im Schaumburgpokal

Durch einen 9:5 Auswärtserfolg ist die 1. Herren im Pokal unter den letzten 16 Mannschaften angelangt.

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung gewann man am Freitagabend in Lindhorst. Da beide Mannschaften in der 2.Bezirksklasse aufschlagen gab es keine Punktvorgabe in diesem Spiel.

Die Zähler für Borstel: Andreas 3, Dieter 2, Marco 2, Ingo 2

Wir freuen uns auf das Achtelfinale mit einem hoffentlich interessanten Gegner...


Spiele im Januar:

09.01.19

20:00

KL H

TTC Borstel II

FSG Pollh.-Nordsehl Lauenh.

16.01.19

20:00

KP H

TTC Borstel III

TV Bergkrug III

16.01.19

20:00

KL H

TTC Borstel II

TuS Germania Hohnhorst III

18.01.19

19:00

KP H

TuS Jahn Lindhorst

TTC Borstel

18.01.19

20:00

KK1 H

TTC Volksen II

TTC Borstel III

19.01.19

15:00

BKD

TTC Borstel II

SC Deckbergen-SHG II

22.01.19

19:30

BKD

TSV Steinbergen II

TTC Borstel II

23.01.19

20:00

KL H

TTC Borstel II

TTC Volksen

27.01.19

11:00

LL D

TTC Borstel

Hannover 96 III

28.01.19

20:00

BK2H

TS Rusbend II

TTC Borstel

30.01.19

20:00

BKD

TTC Borstel II

SG Rodenberg

30.01.19

20:00

KK1 H

TTC Borstel III

Beckedorfer Sachs.  II

Das letzte Hinrundenspiel der ersten Herren geht verloren...

Am Sonntagvormittag beim Auswärtsspiel gegen Bad Nenndorf lief nicht viel zusammen. Schmucklos verlieren wir mit 4:9

Zählbares für uns waren zwei Doppel von Dieter und Ingo sowie Marco und Karsten.

Und jeweils ein Einzel von Marco und Ingo. Das war schlicht und einfach zu wenig. Die Hinrunde ist nun für uns beendet und die angeschlagenen Spieler können regenerieren. Unser Dank geht an die netten Gastgeber, die ein super Buffet aufgebaut hatten.


Hier unsere Halbzeitbilanzen:


Rieke, Melanie  

2:0

Tielke, Yvonne  

0:0

Gbur, Dieter  

10:8

Bukowski, Marco  

9:8

Möller, Ingo  

13:3

Ebeling, Andreas  

7:9

Neermann, Karsten  

5:8

Watermann, Heinrich  

6:7

Richarz, Arnd  

0:0



Gbur, Dieter  / Möller, Ingo  

9:1

Ebeling, Andreas  / Watermann, Heinrich  

2:7

Bukowski, Marco  / Neermann, Karsten  

5:3

Rieke, Melanie  / Bukowski, Marco  

1:0


Folgende Tabellensituation besteht zur Zeit:


1

TSV Steinbergen II

80:39

41

17:1

2

VfL Bad Nenndorf II

77:48

29

15:3

3

TS Rusbend II

67:54

13

12:6

4

TTC Wölpinghausen

62:45

17

11:5

5

TTC Borstel

69:54

15

11:7

6

TSV Hagenburg II

55:60

-5

6:10

7

TV Bergkrug III

47:58

-11

6:10

8

MTV Rehren/MTV Ohndorf (SG) II

47:70

-23

5:13

9

Victoria Lauenau

32:64

-32

2:14

10

TuS Germania Hohnhorst II

36:80

-44

1:17



 

1. Herren gewinnt in Hagenburg mit 9:6

Am Freitagabend ging es für die erste Herren zum Auswärtsspiel nach Hagenburg.

Mit einem super Start führten wir nach den Doppeln mit 3:0. So konnte es weitergehen... Das obere Paarkreuz dann ausgeglichen mit sicherem Sieg von Marco und einer Niederlage von Dieter. Die Mitte dann leider ohne zählbarem. Andreas und Ingo verlieren beide ihre Spiele. Die weisse Weste von Ingo hat also den ersten Fleck bekommen. Zwischenstand 4:3 für uns. Das untere Paarkreuz dann sehr stark mit zwei Siegen von Karsten und Heinrich. Heinrich hat hier eindrucksvoll gezeigt dass er es noch kann und gewinnt sein erstes Spiel mit einer Top-Leistung.

Zwischenstand 6:3.

Das obere Paarkreuz dann erneut ausgeglichen. Dieses mal mit Sieg von Dieter und Niederlage von Marco. Auch das untere Paarkreuz ausgeglichen. Sieg von Andreas und zweiter Fleck auf der Weste für Ingo. 8:5 Führung für uns. Karsten dann relativ chancenlos in seinem zweiten Einzel. Heinrich, mit erneuter sehr guter Leistung, fährt den 9. Punkt für uns ein. Gut dass wir am Anfang so stark in den Doppeln waren, sonst hätte das auch in die Hose gehen können. Uhrzeit 23:30 und alle hatten noch Hunger. Unser großer Dank geht auf jeden Fall an den Wirt vom Griechischen Restaurant Santorin in Auhagen. Hier bekamen wir noch Speis und trank. Das ist um diese Uhrzeit nicht selbstverständlich. :-)

Gleich am Sonntag geht es mit dem letzten Punktspiel der Hinrunde weiter. Auswärts in Bad Nenndorf.....

 

Pokalauslosung

Beckedorfer SV

TSG Ahe-Kohlenstädt II 

Pollhagen-Nordsehl Lauenh. II

TSV Hohenrode 

Pollhagen-Nordsehl Lauenh.  III

SG Rodenberg III 

TSV Steinbergen II

TSV Hespe 

TV Bergkrug II

TSV Todenmann-Rinteln 

TSV Riepen

TSV Algesdorf V 

TS Rusbend

TuS Germania Hohnhorst 

TV Bergkrug V

TuS Niedernwöhren 

TSV Hagenburg III

TuS Germania Hohnhorst II 

TV Bergkrug

TSV Algesdorf 

TuS Jahn Lindhorst

TTC Borstel 

Luhdener SV II

TSV Algesdorf II 

MTV Rehren II

SG Rodenberg II 

TTC Borstel III

TV Bergkrug III 

TS Rusbend II

SC Deckbergen-Schaumburg 

Victoria Lauenau III

Post SV Stadthagen 

 

Erste Herren verliert erneut mit 6:9


Das dritte Spiel in Folge ohne doppelten Punktgewinn. Man kann es schon eine kleine Serie nennen. Zu Gast hatten wir am Mittwochabend unsere Sportfreunde vom TV Bergkrug in der Rolfshäger Sporthalle.

Aus den Doppeln gingen wir, wie schon öfter die letzte Zeit, nur mit 1:2 heraus. Nur Dieter und Ingo gewannen ihr Spiel. Das obere Paarkreuz dann mit zwei Siegen von Dieter und Marco zum 3:2 für uns. In der Mitte Punkteteilung mir sicherem Sieg von Ingo und Niederlage von Andreas. Unten dann zwei bittere Fünfsatzniederlagen von Karsten und Heinrich zum 4:5 Zwischenstand. Nun war das obere Paarkreuz wieder dran. Dieter gewinnt sehr knapp gegen Wilkening und Marco verliert genauso knapp gegen Michel. 5:6 Zwischenstand.

Den letzten Punkt für Borstel macht diesen Abend noch Ingo gegen Moritz Gümmer. Hier gab es ein hochklassiges Match auf Augenhöhe, in dem Ingo das bessere Ende für sich behält. 6:6 Ausgleich. Dann aber von Andreas, Karsten und Heinrich drei Niederlagen in Folge. Mit dieser bitteren 6:9 Heimniederlage verabschieden wir uns vorerst aus dem Abstiegskampf. Bei einigen Spielern muss der Mentalcoach jetzt ganze Arbeit leisten. Manche Schultern hängen schon sehr tief….. Von acht Fünfsatzspielen konnten wir nur zwei für uns entscheiden. Das ist einfach zu wenig. Am Freitag und am Sonntag stehen aber schon die nächsten Herausforderungen mit zwei Auswärtsspielen gegen Hagenburg und Bad Nenndorf an. Also Wunden lecken und ab dafür…….

Neue Vereinsmeister sind Heike und Marco

Am Samstagmittag bei strahlendem Sonnenschein und kühlen Temperaturen fanden sich 20 aktive Spieler in der Sporthalle in Rolfshagen ein. 5 Damen, 12 Herren und 3 Jugendliche wollten sich im sportlichen Wettkampf messen. Seit langen ist damit mal wieder die Teilnehmerzahl nach oben gegangen.

Heinrich Watermann hatte alles mal wieder organisatorisch perfekt vorbereitet und so wurde es auch eine gelungene Veranstaltung. Verpflegt wurden die Spieler von den von Christine ausgesuchten wagenradgroßen leckeren Pizzen.


Jetzt aber zum sportlichen. Die Damen spielten die Vereinsmeisterin im Modus "Jede gegen Jede" aus . Hier das Ergebnis:


 

1. Heike Möller

2. Teresa Dörries

3. Carmen Uecker


Die Herren starteten in drei Vierer- und einer Dreiergruppe. Jeweils die ersten beiden qualifizierten sich für die KO-Runde und starteten dann mit dem Viertelfinale. Die Platzierten hier waren:

 

 


 

1. Marco Bukowski

2. Arnd Richarz

3. Dieter Gbur / Ingo Möller


 

Beim zugelosten gemischen Doppel kamen acht Paarungen zustande in denen sich Wilfried und Ingo vor Heike und Marco durchsetzen konnten.


Alles in allem mal wieder eine sehr gelungene Veranstaltung mit gutem Tischtennissport, netten Geprächen und kulinarischen Höhepunkten.  :-)


In der Bildergalerie gibt es auch noch ein paar Fotos zum Durchstöbern.


Hier noch die Gesamtergebnisse zum Nachlesen:

Dateidownload
Hier ist Platz für eine Beschreibung
Damen_ERG.JPG [353.4 KB]
Dateidownload
Hier ist Platz für eine Beschreibung
Herren_ERG.JPG [222.5 KB]
Dateidownload
Hier ist Platz für eine Beschreibung
Mixed.JPG [272.9 KB]
Dateidownload
Hier ist Platz für eine Beschreibung
Herren_Gr1.JPG [323 KB]
Dateidownload
Hier ist Platz für eine Beschreibung
Herren_Gr2.JPG [353.6 KB]
Dateidownload
Hier ist Platz für eine Beschreibung
Herren_Gr3.JPG [299.2 KB]
Dateidownload
Hier ist Platz für eine Beschreibung
Herren_Gr4.JPG [309.1 KB]


 

 

 

 

 1. Saisonniederlage für die 1.

Bei unserem geographisch am weitesten entfernten Gegner Wölpinghausen gab es für die 1. Herren die erste Saisonniederlage. Wir mussen uns mit 6:9 geschlagen geben und haben nun 9:3 Punkte ind der Tabelle.

Alles in allem ein leistungsgerechtes Ergebnis. Der Heimvorteil der Halle und der Einsatz von für uns noch ungewohnten Plastikbällen kam uns auch nicht gerade entgegen.

Die Auftaktdoppel gingen wie schon öfter diese Saison mit 2:1 für den Gegner und gaben den Auftakt zu unserer Niederlage. Die Borsteler Zähler im Einzelnen:

Doppel von Dieter und Ingo, Dieter 1, Ingo 2, Karsten 1, Heinrich 1. Marco und Andreas gingen diese Mal leider leer aus.

Beim nächsten Spiel am 28.11. zuhause gegen Bergkrug wollen wir es wieder besser machen. :-)   Hier unsere momentane Tabelle:

 

Man sieht, dass die ersten fünf Mannschaften sehr eng zusammen stehen und für alle noch einiges drin ist.

 

 

 

 

Kein Sieger beim Spitzenspiel

Am Freitagabend gab es beim Spiel der beiden verlustpunktfreien Mannschaften Steinbergen und Borstel eine leistungsgerechte Punkteteilung.

Steinbergen stand bis zu diesem Zeitpunkt 10:0 und wir bilanzierten mit 8:0 Genau dieses sah man auch im Spiel und dessen Verlauf. Diese beiden Mannschaften waren in etwa gleichstark. Aus den Doppeln gingen wir mit 1:2. Nur Marco und Karsten konnten ihre Partie siegreich gestalten. Dieter und Ingo mussten neidlos anerkennen, dass Steinbergens Neuzugang Neumeister ein ganz starker war. Neumeister hatte eine unglaubliche Trefferquote von nahezu 100 Prozent. Das obere Paarkreuz startete ausgeglichen mit Niederlage von Marco gegen Bornemann und Sieg von Dieter gegen Lisa Holste. Das Gleiche in der Mitte mit klarem Sieg von Ingo gegen Patallas und Niederlage von Andreas gegen Franke. 3:4 aus unserer Sicht. Unser unteres Paarkreuz musste dieses mal gegen richtig starke Gegner ran. Karsten und Heinrich sieglos gegen Lange und Neumeister. Karstens Spiel gegen Lange war eine Demonstration von endlos langen Schupfduellen fast bis zum Erbrechen, mit besserem Ende für den sehr sicheren Lange. Hier noch ein kleiner Mitleidsgedanke an den Steinberger Zähler dieses Spieles. Das war eine fast unmenschliche Leistung: :-) Das zwischenzeitliche 3:6 sah nicht so gut für uns aus. Unser oberes Paarkreuz verkürzt durch sicheren Sieg von Dieter gegen Borenemann und hauchdünnem Sieg von Marco gegen Lisa Holste. Diese sehr knappe Partie endete mit einem nassen Ball von Marco. Ingo und Andreas drehen dann das Spiel mit zwei Fünfsatzerfolgen gegen Franke und Patallas. Damit behält Ingo seine weisse Weste und bleibt damit ungeschlagen. Aber jede Serie reisst auch mal..... Vor den letzten beiden Einzeln stand es nun 7:6 für uns. Steinbergens unteres Paarkreuz war von Heinrich und Karsten heute aber nicht zu knacken und so musste das Abschlußdoppel die Entscheidung bringen. Hier gab es für Dieter und Ingo einen sicheren Dreisatzsieg da Steinbergen bei der Doppelaufstellung auf eine taktische Variante gesetzt hatte. Das spielte uns heute zum Punktgewinn ein wenig in die Karten. Um 23:30Uhr stand es leistungsgerecht 8:8. Der späte Zeitpunkt hielt die beiden Mannschaften natürlich nicht von einem Kaltgetränk in der Halle ab und so wurde noch ein wenig das Spiel analysiert. Ein Dank noch an Thorben, der uns mit seinem Besuch des Spieles, noch unterstützt hat. Am übernächsten Freitag gibt es dann für uns erneut ein schweres Auswärtsspiel in Wölpinghausen